7″ freedom sounds/freedom dub out now!

wer 20 wird, sollte auch einen austun und was geschenkt bekommen – zu unserem bandjubiläum beschenken wir uns und euch mit zwei wundervollen versionen von „freedom sounds“. der song gehört zu den absoluten klassikern in der geschickte des ska. unsere version ist jedoch von der weniger bekannten, aber umso großartigeren soul-brothers-version aus dem jahr 1966 inspiriert. vom tempo her irgendwo zwischen ska und rocksteady, klingt das ganze außerdem natürlich unverwechselbar nach senior allstars. und die dub-version auf der b-seite lässt „freedom sounds“ noch einmal in einem anderen licht erscheinen.

eine 7″ wollten wir schon lange wieder machen. 2001 gab´s schonmal eine, damals „three coins in the fountain“ und „jammin´“. und um richtig einen klar zu machen, haben wir eine kleine, feine, limitierte auflage in rotem vinyl mit siebdruck-cover. wer die möchte, schreibt schnell an info@theseniorallstars.de und bestellt!

GRO-SP-15-TSA-FreedomSounds-1000dpi-RedVinyl GRO-SP-15-TSA-FreedomSounds-1000dpi-BlackVinyl

r.i.p. dan klein.

„just another youth“ – dieser song eröffnet unser album „verbalized and dubbed“ aus dem jahr 2014. gesungen von dan klein a.k.a. brukky aus brooklyn.

anfang juni starb dan in new york an den folgen einer schweren krankheit (a.l.s.), die bei ihm im november 2015 diagnostiziert wurde. wir haben dan persönlich leider nie kennengelernt. der kontakt entstand über jayson „agent jay“ nugent, den gitarristen der slackers. als ich ihn 2013 fragte, ob er sich vorstellen könnte, eine vocal-version plus dub für unser nächstes album zu machen, berichtete er mir von „brukky“, dem frontmann der frightnrs, die er als „up and coming“ bezeichnete.

wir alle waren begeistert vom ergebnis „just another youth“/“dub another youth“ –  mit dan habe ich ein paar mails gewechselt und mich für den tollen song bedankt. es ist nicht in worten zu fassen, wenn jemand mit mitte 30 gehen muss. ich war und bin beeindruckt, wie seine freunde, bekannte und mitmusiker zum beispiel auf facebook mit diesem verlust umgehen. vor wenigen tagen gab es dann diesen bericht in der new york times.

und bald erscheint das debüt-album der frightnrs „nothing more to say“. rest in peace, dan!