info

„elated“: begeistert, freudig erregt. mit begeisterung haben sich die senior allstars ihrem neunten studioalbum gewidmet, das am 17. märz 2017 auf vinyl only records (v.o.r.) erschienen ist.

die vier münsteraner sind definitiv musikalische langstreckenläufer – seit fast 20 jahren widmen sie sich der instrumentalen form jamaikanischer musik. reggae – jazz – dub: die drei begriffe stecken nach wie vor den rahmen ab, in dem sich der sound der allstars verändert und weiterentwickelt hat.

ein eckpunkt dieser musikalischen evolution war das 2011 erschienene album „in dub“. wie könnte man tracks, die von dub-mixern aus aller welt veredelt wurden, zu viert auf der bühne umsetzen? die antwort der senior allstars ist seitdem ein kollektiver und improvisierter dub, bei dem jeder musiker – ausgestattet mit hall-, echo- und anderen effekten – selbst den dub steuert. diese herangehensweise nahmen die vier mit ins studio, das album „what next?“ entstand 2012 sozusagen als live eingespieltes studiokonzert. es folgten die projekte „verbalized & dubbed“ (2014) sowie das für das hamburger echo beach label eingespielte „dub from jamdown“ (2015), die den eingeschlagenen weg eindrucksvoll dokumentieren.

2017 ist es wieder zeit für ein originäres senior allstars-album, mit frischen kompositionen, arrangiert und eingespielt in der mittlerweile unverwechselbar dubbigen und improvisatorischen weise des quartetts. „elated“ setzt wie die vorgänger auf den klaren 4er-sound der senior allstars. es ist dabei nicht so dogmatisch wie „what next?“, bleibt aber doch immer „band“. pur, aber nicht puristisch.

kompositorisch und spielerisch ist auch „elated“ tief verwurzelt im reggae der 70er jahre. the senior allstars können erstaunlich authentisch klingen. man darf hören, was sie selber mögen und wer sie inspiriert. sie bleiben jedoch nie dort stehen, wo es um das reproduzieren von vorbildern geht: die band geht in komposition, zusammenspiel und sound einen schritt weiter und kreiert ihren persönlichen kontinental-europäischen dub-reggae-style.

zur guten tradition der senior allstars ist es offensichtlich geworden, auf jedem album genau eine coverversion zu spielen. waren dies früher schon einmal coltrane, burrell oder monk, so ist wie bereits auf „what next?“ eine komposition von rico rodriguez zu hören. der jamaikanische posaunist, wegbereiter des instrumentalen reggae, verstarb vor einem jahr. anlass für die senior allstars, eine dubbig-reduzierte version von „gunga din“ aufzunehmen und rico darüber hinaus das gesamte album zu widmen.

alle weiteren kompositionen stammen auch diesmal wieder von gitarrist markus dassmann. titel wie der opener „help the people“, „spirit“ oder das leicht sperrige „pale light“ unterstreichen den roots-orientierten ansatz der senior allstars, mit starken basslines und echten melodien. tracks wie „across the water“ oder „brixton strut“ verweisen vielleicht auf die große zeit des britischen ska/reggae-revivals oder den großartigen beitrag von linton kwesi johnson und dennis bovell.

die grundstimmung der songs bedient keineswegs das nervige sunshine–reggae-klischee, ist jedoch auch weit entfernt von depressiver weltschmerzmusik. stattdessen stehen die stücke für eine hoffnungsvoll-melancholische grundhaltung, die nachdenklich ist und immer positiv bleibt. „elated“ ist ein album voller groove, atmosphäre und spielfreude – begeistert und begeisternd.

was noch? zu „elated“ wird es schon bald ein schwester- bzw. dub-album geben, das sich weiter mit dem hier vorgelegten material beschäftigt. seltsam, aber so steht es geschrieben…

 

 

the senior allstars

markus dassmann – gitarre, fender rhodes, melodica, dub fx
arne piri – orgel, klavier, clavinet, dub fx
gudze – bass
thomas hoppe – schlagzeug, dub fx

 

diskographie:

elated (lp + download code, v.o.r. 2017)
dub from jamdown – darker than blue (cd, lp, echo beach 2015)
verbalized and dubbed (cd, 2-lp, skycap 2014)
what next? (cd, lp, skycap 2012)
in dub (cd, 2-lp, skycap 2011)
hazard (cd, skycap 2009 / lp, liquidator music 2009)
come around (cd, skycap 2008 / lp, liquidator music 2008)
red leaf (lp/cd, grover records 2006)
nemo (lp/cd, grover records 2000)
sniff (12-inch, grover records 1999)
three coins in the fountain / jammin´ (7-inch, grover records 2001)

v.a. – up your ears 3 (grover records 1999)
v.a. – grover 50 (grover records 2000)
v.a. – speechless (grover records 2003)
v.a. – the 3rd era of ska (avex, japan 2004)
v.a. – kingston lounge sampler (grover records 2004)
v.a. – king size dub volume 12 (echo beach 2007)
v.a. – liquidator 10! (liquidator music 2008)
v.a. – king size dub volume 13 (echo beach 2010)
v.a. – king size dub germany downtown 2 (echo beach 2013)
v.a. – king size dub / reggae germany downtown 3 (echo beach 2017)